Anlässlich des Kongresses der ERMCO (European Ready Mixed Concrete Organization) in Istanbul besuchte eine Delegation von 15 Transportbeton-Kunden im Juni auch die globale Zentrale des BASF-Unternehmensbereichs Bauchemie in Mannheim sowie das Stammwerk der BASF in Ludwigshafen. Unter den Besuchern waren die Inhaber einiger der wichtigsten Betonproduzenten des aufstrebenden südamerikanischen Landes. In einem Workshop lernten sie die Innovationen von Master Builders Solutions kennen und diskutierten die Visionen für die Entwicklung der Betonindustrie in Brasilien.

Wertvoll war auch der Erfahrungsaustausch mit deutschen Transprtbeton-Produzenten beim Besuch des größten deutschen Fertigbetonwerks, dem Werk der Sehring GmbH in Langen.
„Es ist beeindruckend, wie konsequent Master Builders Solutions das Ziel der Connectedness umsetzt“, freute sich Edson Dias, der Inhaber von Supermix, einem der führenden Betonunternehmen Brasiliens. “Neben vielen innovativen Produkten wie MasterEase oder Master X-Seed haben wir auch lokale Betonproduzenten kennengelernt und können von diesem Erfahrungsaustausch für unsere eigenen Märkte lernen.“

Abgerundet wurde der Besuch durch eine Werksbesichtigung in Ludwigshafen und kulinarischen Highlights in der Weinkellerei und im Gesellschaftshaus der BASF.​