MasterSuna SBS macht tonhaltige Sande zu interessantem Rohstoff für die Betonherstellung

  • Kostenersparnis bei gleichbleibender Qualität
  • Bessere Ausnutzung vorhandener Sandgruben

Mannheim, Deutschland, 06. Oktober 2016 – Mit dem neuen Betonzusatzmittel MasterSuna SBS aus dem Master Builders Solutions-Portfolio von BASF können nun auch tonhaltige Sande gemäß EN 12620 und gemäß gültiger Regulierungen zur Herstellung von hochwertigem Beton verwendet werden. Dem Betonhersteller ermöglicht das eine deutliche Kostenersparnis: Er muss nicht mehr geeignete Sande aus entfernt gelegenen Sandgruben zukaufen. Außerdem kann das Waschen und die Vorbehandlung lokaler Sande reduziert werden.
 
Auch den Eigentümern von Sandgruben bietet MasterSuna SBS Vorteile: Kritische Sande, die bisher nur in weniger anspruchsvollen Anwendungen oder gar nicht verwendet werden konnten, können jetzt auch bei der Herstellung von Beton eingesetzt werden. So können vorhandene Vorkommen zu einem höheren Grad genutzt werden, der Wert der Sandgrube wird gesteigert. Gleichzeitig müssen weniger neue Gruben erschlossen werden. Dies bedeutet einen positiven Beitrag zum Landschafts- und Umweltschutz.

„Viele unserer Kunden aus der Betonindustrie verfügen über eigene Vorkommen verschiedener Gesteinskörnungen. Mit MasterSuna SBS haben unsere Experten von Master Builders Solutions eine Technologie entwickelt, durch die unsere Kunden bisher nicht nutzbare Sandqualitäten für die Betonherstellung verwenden können. Und die Verfügbarkeit von Rohstoffen im direkten Umfeld der Produktionsanlagen ist entscheidend für ihren wirtschaftlichen Erfolg“, so Ronald Koenig, Vertriebsleiter für Betonzusatzmittel bei BASF in Deutschland.

Verfügbarkeit von Ressourcen als besondere Herausforderung

Ohne dieses Zusatzmittel treten beim Einsatz kritischer Sande Probleme auf: Tonmineralien oder Feinanteile in den Gesteinskörnungen erhöhen den Wasserbedarf von Betonen. Erforderliche Festigkeiten und eine hinreichende, stabile Verarbeitungsfähigkeit des Betons werden nicht erreicht. Mit dem Einsatz von MasterSuna SBS gelingt es in Kombination mit einem Wasserreduzierer von BASF, die Eigenschaften des Betons auch beim Einsatz von kritischen Sanden anwendungssicher einzustellen.

„Innovationen sind die Triebfeder unseres Geschäfts. Wachsende Ansprüche an die Betoneigenschaften bei abnehmender Verfügbarkeit von hochwertigen Ressourcen stellen die Branche vor besondere Herausforderungen. Mit neuen Technologien leistet die BASF-Bauchemie einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Bauen und schafft Werte für unsere Kunden“, so Herwig Heegewaldt, Leiter Market Management für Bauchemie in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz.

Weitere Informationen zu diesen und anderen innovativen Produkten der BASF für die Bauindustrie gibt es unter http://www.master-builders-solutions.basf.at/


Über Master Builders Solutions

Unter der Marke Master Builders Solutions® bündelt BASF ihre umfassenden Lösungen aus der Chemie für Neubau, Instandsetzung, Sanierung und Renovierung von Bauwerken. Master Builders Solutions steht für mehr als hundert Jahre Erfahrung in der Baubranche. Zum Portfolio der Marke gehören Betonzusatzmittel, Trennmittel, Zementadditive, Lösungen für den Untertagebau, Abdichtungssysteme, Lösungen für Schutz und Reparatur von Beton, Vergussmörtel und Hochleistungsböden. Das Know-how und die Erfahrung von BASF-Baufachleuten auf der ganzen Welt bilden den Kern von Master Builders Solutions. Wir kombinieren die richtigen Elemente aus unserem Leistungsangebot, um die speziellen Bauprobleme unserer Kunden zu lösen. Dafür kooperieren wir über Fachdisziplinen und Regionen hinweg und setzen unsere Erfahrungen aus zahlreichen Bauprojekten in aller Welt ein. Wir nutzen globale BASF-Technologien sowie unsere tiefe Kenntnis der baulichen Anforderungen vor Ort, um Innovationen zu entwickeln. Damit helfen wir unseren Kunden, erfolgreicher zu sein und nachhaltiges Bauen voranzutreiben.


Über den Unternehmensbereich Construction Chemicals

Der Unternehmensbereich Construction Chemicals der BASF bietet hochentwickelte chemische Lösungen für Neubau, Instandhaltung, Reparatur und Renovierung von Bauwerken. Unser umfassendes Leistungsangebot beinhaltet Betonzusatzmittel, Zementadditive, chemische Lösungen für den Untertagebau, Abdichtungen, Systeme für Schutz und Reparatur von Beton, Hochleistungsmörtel, Industrieböden, Fliesenverlegesysteme, Dehnfugen und Holzschutz-Lösungen. Die zirka 5.500 Mitarbeiter des Unternehmensbereichs Construction Chemicals bilden ein globales Team von Bauexperten. Um die Herausforderungen unserer Kunden von der Planung bis zur Fertigstellung eines Bauprojekts zu lösen, bündeln wir unser Know-how und unsere Expertise über Fachgebiete und Regionen hinweg und bringen unsere Erfahrung aus zahllosen Bauprojekten weltweit ein. Wir nutzen globale BASF-Technologien wie auch unser fundiertes Wissen lokaler Baubedürfnisse, um Innovationen zu entwickeln, die unsere Kunden erfolgreicher machen und nachhaltiges Bauen vorantreiben.
Der Unternehmensbereich betreibt Produktionsstandorte und Vertriebsstandorte in über 50 Ländern und erreichte im Jahr 2015 einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden €.

Über BASF

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen unter  www.basf.com.