BASF veröffentlicht Umweltproduktdeklarationen für Polyurethan- und Epoxidharz-Bodensysteme


 

Ab sofort stehen für einen großen Teil der MasterTop®-Produkte der BASF Umweltproduktdeklarationsblätter (Environmental Product Declarations, EPDs) zur Verfügung. BASF ist damit der erste Hersteller von Fußbodenbeschichtungssystemen auf Basis von Epoxidharz und Polyurethan mit veröffentlichten EPDs. Sie enthalten umweltbezogene Informationen über ein Produkt und dessen Auswirkung auf die Umwelt.
EPDs nehmen eine zunehmend wichtige Rolle im nachhaltigen Bauen ein – ein Thema, das stetig an Bedeutung gewinnt. LEED (Leadership in Energy & Environmental Design des U.S. Green Building Council) und DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) sind nur zwei der bekannteren Gebäude-Zertifizierungsstandards, die in diesem Zusammenhang Orientierung schaffen. Für DGNB-Zulassungen werden EPDs bereits heute benötigt.
Die Grundlage zur Erstellung der Umweltproduktdeklarationsblätter für MasterTop®-Produkte bildeten sogenannte Muster-EPDs, die der Fachausschuss FA5 für Kunststoffe im Betonbau der Deutschen Bauchemie gemäß den Normen DIN EN 15804 und DIN EN ISO 14025 erarbeitet und zur Verfügung gestellt hat. Die Muster-EPDs beziehen sich stets auf bestimmte Produktkategorien – beispielsweise auf Reaktionsharzprodukte im Falle von MasterTop®-Fußbodensystemen – und ermöglichen so einen umweltbezogenen Vergleich zwischen Produkten mit gleicher Funktion. Die Muster-EPDs wurden von BASF angepasst und konkretisiert. Anschließend wurden sie durch das Institut Bauen und Umwelt detailliert überprüft, freigegeben und veröffentlicht.
Die Produktdeklarationsblätter der MasterTop®-Bodenprodukte stehen ab sofort im Downloadbereich unserer Website zur Verfügung unter: www.performanceflooring.basf.com


Über den Unternehmensbereich Construction Chemicals

Der Unternehmensbereich Construction Chemicals der BASF bietet hoch entwickelte chemische Lösungen für Neubau, Instandhaltung, Reparatur und Renovierung von Bauwerken. Unser umfassendes Leistungsangebot beinhaltet Betonzusatzmittel, Zementadditive, chemische Lösungen für den Untertagebau, Abdichtungen, Systeme für Schutz und Reparatur von Beton, Hochleistungsmörtel, Industrieböden, Fliesenverlegesysteme, Dehnfugen und Holzschutz-Lösungen. Die 6.400 Mitarbeiter des Unternehmensbereichs Construction Chemicals bilden ein globales Team von Bauexperten. Um die Herausforderungen unserer Kunden von der Planung bis zur Fertigstellung eines Bauprojekts zu lösen, bündeln wir unser Know-how und unsere Expertise über Fachgebiete und Regionen hinweg und bringen unsere Erfahrung aus zahllosen Bauprojekten weltweit ein. Wir nutzen globale BASF-Technologien wie auch unser fundiertes Wissen lokaler Baubedürfnisse, um Innovationen zu entwickeln, die unsere Kunden erfolgreicher machen und nachhaltiges Bauen vorantreiben. Der Unternehmensbereich betreibt Produktionsstandorte und Vertriebsstandorte in über 60 Ländern und erreichte im Jahr 2012 einen Umsatz von 2,3 Milliarden €.


Über BASF

BASF ist das weltweit führende Chemieunternehmen: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Chemikalien, Kunststoffen, Veredlungsprodukten und Pflanzenschutzmitteln bis hin zu Öl und Gas. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mit Forschung und Innovation helfen wir unseren Kunden in nahezu allen Branchen, heute und in Zukunft die Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Unsere Produkte und Lösungen tragen dazu bei, Ressourcen zu schonen, Ernährung zu sichern und die Lebensqualität zu verbessern. Den Beitrag der BASF haben wir in unserem Unternehmenszweck zusammengefasst: We create chemistry for a sustainable future. Die BASF erzielte 2012 einen Umsatz von 72,1 Milliarden € und beschäftigte am Jahresende mehr als 110.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf.com.