​Mit Hightech in den Winter

Tiefe Temperaturen können Baustellenbetreiber leicht ins Schwitzen bringen. Mit Master X-Seed dürfen sie der Wintersaison hinsichtlich der Betonage jedoch gelassen entgegensehen. Annika Bantle, verantwortlich für das Pull Marketing für Betonzusatzmittel in Deutschland, Österreich und der Schweiz erklärt, wie der innovative Erhärtungsbeschleuniger wirkt, was seine Vorteile sind und wie er in Kombination mit digitalen Technologien den Bauprozess revolutioniert.

Welche Herausforderungen bringen Winterbaustellen mit sich?

Herbst und Winter sind in vielen europäischen Ländern mit anspruchsvollen Witterungsbedingungen verbunden. Insbesondere Schnee, Eis und Minusgrade können den Baufortschritt verzögern und im schlimmsten Fall zur Unterbrechung der Bautätigkeit führen. Das kann den Zeitplan einer Baustelle stark ins Wanken bringen.

Welche Auswirkungen haben solche Wetterbedingungen auf den Beton?

Eine zentrale Anforderung bei der Betonherstellung ist die Sicherstellung der Festigkeitsentwicklung. Im Winter können tiefe Temperaturen für die Betonage somit eine große Herausforderung darstellen, da sie i.d.R. die Betonerhärtung verzögern. Noch wichtiger ist es, den frischen Beton vor dem Gefrieren zu schützen. Hier ist die Zeit vor dem ersten Abbinden besonders entscheidend.

Um ein Gefrieren zu verhindern und die Frühfestigkeit zu gewährleisten, werden oft kosten- und energieintensive Maßnahmen eingesetzt. Hierzu zählen beheizte Transportbetonwerke, beheizbare Schalungen, der Einsatz hochfester Betone oder die Zugabe von Beschleunigern. Konventionelle Beschleuniger und Frostschutzmittel beeinträchtigen jedoch sowohl die Verarbeitbarkeit als auch die Endfestigkeit des Betons.

Winterbau

Welche Lösungen bietet Master Builders Solution?

Master X-Seed beschleunigt den Erhärtungsprozess physikalisch und macht ihn kalkulierbar. Die Erhärtungsphase beginnt frühzeitig und die Zementhydratation sorgt für die notwendige Wärmeentwicklung im Beton. So verläuft der Hydratationsprozess selbst bei tiefen Temperaturen wie unter Normalbedingungen. Gleichzeitig vermeiden wir mit Master X-Seed die nachteiligen Effekte konventioneller, chemisch wirksamer Beschleuniger. In Kombination mit unseren Fließmitteln MasterEase oder MasterGlenium erreicht ein mit Master X-Seed versetzter Winterbeton dieselben Endfestigkeiten wie Beton unter sommerlichen Bedingungen und das bei gewohnt hervorragender Verarbeitbarkeit.

Wie funktioniert Master X-Seed?

Mit Master X-Seed können erstmals sehr fein dispergierte, synthetisch hergestellte Calciumsilikathydrate in einer gebrauchsfertigen Suspension als Kristallkeime dem Beton zugesetzt werden. Diese synthetischen CSH-Kristalle regen das natürliche Kristallwachstum des Frischbetons an und beschleunigen somit den Erhärtungsprozess. Die Hydratation beginnt praktisch sofort, denn die Ruhephase wird erheblich verkürzt. Diese als „Seeding“ bezeichnete Vorgehensweise ermöglicht eine erhebliche Beschleunigung der Betonerhärtung vor allem im frühen Stadium der Zementhydratation.

Wie kann ich meinen Vorteil exakt quantifizieren?

Dafür hat die Deutsche Doka Schalungstechnik GmbH ein hervorragendes Instrument entwickelt: Der Betonreifecomputer Concremote misst über Sensoren die Betontemperatur und berechnet die Festigkeitsentwicklung im Betonbauteil. Dafür wird ein kleiner Kabelsensor vor dem Betonieren an der Bewehrung befestigt bzw. an der Schalung montiert. Die Ergebnisse werden digital übermittelt. Durch diese zuverlässige Berechnung der Frühfestigkeitsentwicklung kann ich meinen Ausschalzeitpunkt exakt bestimmen und erhalte im Ergebnis kürzere Taktzeiten.

Master X-Seed und Concremote ergänzen sich perfekt und können unseren Kunden Zeit sparen, Kosten reduzieren und den Bauprozess optimieren. Daher haben wir uns zusammengetan und veranstalten im Herbst zusammen mit dem Betonhersteller Schwenk zwei Anwendungsworkshops in Deutschland, um unseren Kunden die Vorteile in Vorträgen und Praxisanwendungen zu veranschaulichen.

Was genau steht auf der Agenda der Veranstaltung? 

Wir beantworten zum Beispiel die Frage, ob jeder Beton für den Winterbau geeignet ist, wie Master X-Seed den Bauprozess wirtschaftlicher und planbarer macht und wie der Betonreifecomputer Concremote angewendet wird. Für die Praxisdemonstrationen bereiten wir verschiedene Betonmischungen vor, die wir einmal bei „normalen“ Außentemperaturen von rund 15 Grad lagern werden und einmal im Labor unter winterlichen Bedingungen.

Auf diesen Probe-Betonwürfeln wird dann der Concremote-Deckensensor befestigt, um dessen Anwendung zu demonstrieren und die beschleunigte Betonerhärtung infolge der Nutzung von Master X-Seed vorherzusagen. So können wir den Teilnehmern die Inhalte unserer Vorträge und die beschriebenen Vorteile direkt unter Beweis stellen.

Sehen Sie sich das Video zu Master X-Seed an!