Faserverstärkter Beton


Faserverstärkter Beton steigert die Haltbarkeit des Betons durch Verringerung der Rissbreiten, die normalerweise durch Spannungen, induziert durch plastisches, chemisches und Trockungsschinden, sowie Temperaturänderungen, verursacht werden. Weil Risse im Beton zu verminderter Dauerhaftigkeit führen, ist es das Ziel, die Risse so eng geschlossen zu halten, dass Wasser nicht in das Bauteil eindringen kann.

Vorteile des faserverstärkten Betons:

  • Rissbreitenbegrenzung durch Baustahlmatten und konventionelle Stahlstäbe ist nicht mehr erforderlich
  • Deutlich erhöhte Lebensdauer
  • Höhere Baugeschwindigkeit und Zeiteinsparungen durch verminderten Schalungs- und Bewehrungsaufwand
  • Verbesserte Arbeitersicherheit
  • Reduziertes plastisches Setzen

BASF bietet MasterFiber Produkte für folgende Anwendungen an:

  • Kategorie 1: Reduktion des plastischen Schwindens und Feuerbeständigkeit
    • synthetische Mikrofasern
  • Kategorie 2: Rissbreitenbegrenzung
    • synthetische Mikrofasern
  • Kategorie 3: Resttragwirkung nach Rissinduktion und Rissbreitenbegrenzung
    • synthetische Makrofasern
  • Kategorie 4: Teilweiser oder vollständiger Ersatz der statischen Bewehrung
    • MasterFiber - Stahlfasern

MasterFiber - umfassende Lösungen für faserverstärkten Beton


Betonzusatzmittel

gelistet nach Wirkungsgruppen FM, LP, VZ, ...

Weiterlesen...
Downloads für Betonhersteller

Downloads

für Betonhersteller

Weiterlesen...

Markus Kroneder

Market Manager-Betonzusätze 0043 664 2503044

E-Mail